16
Mrz
0119-20170317-1th-Dialogtag-im-Netzwerk-der-Besten-2017_web

Nominiert für den großen Preis des Mittelstandes

zahner bäumel communication sagt: „Herzlichen Glückwunsch! Zahlreiche unserer Kunden wurden 2017 bereits zum wiederholten Male für den Großen Preis des Mittelstandes nominiert.“ Jetzt heißt es Daumen drücken für die weiteren Runden.

„Respekt und Achtung“, lautet das Motto des Wettbewerbsjahres. Denn jede Minute entsteht ein neuer Arbeitsplatz im Mittelstand, während die Großunternehmen und die öffentliche Hand alle drei Minuten einen Arbeitsplatz abbauen. Der vollständig ehrenamtlich organisierte Wettbewerb ist eine Chance und zugleich ein Mittel, um ideelle Wirtschaftsförderung und Regionalmarketing zu verknüpfen. An den Nominierungen beteiligten sich daher wie in den Vorjahren Ministerien, Bundesverbände, Kammern, Wirtschaftsfördergesellschaften, Vereine, Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung sowie produzierende Unternehmen, die auf diese Weise ihren Geschäftspartnern öffentlich Dank sagen und Anerkennung zollen für eine jahrelange zuverlässige Zusammenarbeit.

„Für den von der Oskar-Patzelt-Stiftung mit Sitz in Leipzig seit nunmehr 23 Jahren jährlich ausgelobten Wettbewerb wurden in diesem Jahr 4.923 Nominierungen ausgesprochen“, sagt Christian Wewezow. „Im Vorjahr waren es 4763“, so der Geschäftsführer der Clockwise Consulting GmbH und Kuratoriumsvorsitzender der Oskar-Patzelt-Stiftung. Darunter sind 4.774 Nominierungen für kleine und mittelständische Unternehmen, 81 Nominierungen für wirtschaftsfreundliche Kommunen und 68 Nominierungen für mittelstandsfreundliche Banken und Kreditinstitute. Die Nominierungen kamen von mehr als 1.000 Nominierenden aus allen 16 Bundesländern, darunter von 64 Bundestags- und Landtagsabgeordneten.

Weitere Informationen unter: www.mittelstandspreis.com

Bild (Quelle): (c) Andreas Knopf, Johannes Wosilat Fotografie, OPS Netzwerk GmbH